• AKTUELLES

14Februar

Dresselhaus verbessert Klimabilanz mit CO2-neutralem Toner

Erfolgreich kompensiert – Klimaschutz und Afrikahilfe in einem Projekt

Durch den Einsatz eines CO2-neutralen Toners, konnte die Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG innerhalb eines Jahres 830 Kilogramm CO2 kompensieren.

Für dieses Engagement überreichte Herr Kay Kluth, Gebietsverkaufsleiter Region Nord der KYOCERA  Document Solutions Deutschland GmbH, Thorsten Drumhardt, Mitarbeiter der IT-Abteilung bei Dresselhaus, eine offizielle Urkunde.

Wie funktioniert das System der CO2-Kompensation?

Myclimate, einer der führenden Anbieter von freiwilligen Kompensationsmaßnahmen, erstellt einen CO2-Fußabdruck für den Kyocera-Toner. Diese Menge gilt es durch ein Klimaschutzprojekt wieder einzusparen und damit klimaneutral zu stellen.

Unterstützung durch Kyocera

Seit 2013 unterstützt Kyocera das Projekt „Effiziente Kocher für Kenia“ von myclimate mit einer jährlichen Investition in sechsstelliger Höhe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bisher hat KYOCERA mit seinen Kunden dazu beigetragen, dass mehr als 100.000 Tonnen CO2 kompensiert wurden. Diese Summe entspricht knapp 46.000 Kochern die 64.200 Tonnen Feuerholz einsparen und in Summe dazu beitragen das Leben von knapp 230.000 Menschen zu verbessern. Durch die Verbesserung der Innenraumluft in den Haushalten konnten vor allem bei Frauen und Kindern Atemwegserkrankungen reduziert werden. Außerdem konnten durch die Ausbildung von lokalen Handwerkern für die Herstellung der Kocher bereit 165 feste Jobs mit einem festen Einkommen geschaffen werde.

Mehr zum Projekt „Effiziente Kocher für Kenia“ finden sie hier:

www.printgreen.kyocera.de