Dresselhaus setzt EU-Bauproduktenverordnung um





Wichtige Hinweise für Ihr Unternehmen:

Seit dem 1. Juli 2013 ist die neue EU-Bauproduktenverordnung rechtskräftig und löst damit die seit 1989 geltende Bauproduktenrichtlinie (89/106EWG) vollständig ab.

Dresselhaus hat sofort auf die neue Verordnung des Europäischen Parlaments reagiert und ist damit für die Anforderungen der neuen EU-Bauproduktenverordnung (BauPVO) bestens aufgestellt.

Das bedeutet für Sie als Kunde, dass Sie ab sofort auf Wunsch und nach vorheriger Prüfung alle notwendigen Dresselhaus-Produkte, die den Anforderungen der EU-Bauproduktenverordnung entsprechen müssen, mit CE-Kennzeichnung bestellen können.

Bitte beachten Sie, dass Sechskant-Holzschrauben nach DIN 571 nicht mit CE gekennzeichnet werden können, da sie die maßgebenden Eigenschaften der DIN EN 14592 nicht erfüllen. Im Anwendungsbereich der gültigen DIN 571 wird der Einsatz in tragenden Holzbauwerken ausgeschlossen.


Wichtiger Hinweis für Ihre Bestellungen:

Achten Sie bitte bei Ihrer Bestellung darauf, dass Sie deutlich auf die CE-Kennzeichnung hinweisen! Berücksichtigen Sie bitte, dass nur für tragende Verbindungen (Holzbauwerke) und bei planmäßig und nicht planmäßig vorgespannten Verbindungen (für den Metallbau) die CE-Kennzeichnung erforderlich ist.

Die CE-Kennzeichnung für diese Produkte war auch schon vor dem 01.07.2013 nach der alten Bauproduktenrichtlinie (BPR) erforderlich und hat sich durch die neue Bauproduktenverordnung (Bau PVO) nicht geändert!

Warum ist eine CE-Kennzeichnung so wichtig?

Rechtlich gesehen ist der Hersteller oder sein Bevollmächtigter für die Anbringung der CE-Kennzeichnung verantwortlich. Produkte, die zur Erfüllung wesentlicher Anforderungen an das Bauwerk maßgebend sind, müssen mit dem CE-Zeichen versehen werden.

Achten Sie daher darauf, dass die CE-Kennzeichnung auf dem Bauprodukt, der Verpackung oder den Begleitdokumenten angebracht ist. 

Mit der CE-Kennzeichnung übernimmt der Hersteller die Verantwortung für die erklärte Leistung des Bauproduktes.


Leistungserklärung

Der Hersteller stellt eine Leistungserklärung (DoP - Declaration of Performance) aus, wenn für das Bauprodukt eine harmonisierte Europäische Norm oder eine Europäische Technische Bewertung vorliegt. Mit der Leistungserklärung übernimmt der Hersteller die Verantwortung für die Übereinstimmung des Bauproduktes mit der erklärten Leistung in Bezug auf die wesentlichen Merkmale.  Diese sind im Anhang ZA der harmonisierten technischen Spezifikation festgelegt.

Wir stellen Ihnen die Leistungserklärungen für Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung zum Download auf unserer Homepage, unter dem Menüpunkt Leistungserklärungen, zur Verfügung.

Neben den medial aufbereiteten Informationen stehen Ihnen als persönliche Ansprechpartner unsere sachkundigen Verkäufer zur Seite.


Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch bei  Ihrer Dresselhaus-QS-Leitung in:

Herford

Karsten Bartels
Tel.: +49 52 21 9 32-3 37
E-Mail:  bartels@dresselhaus.de

Maisach

Stefan Kasparek
Tel.: +49 81 41 9 56-1 27
E-Mail:  kasparek@dresselhaus.de

Schwabach

Peter Oswald
Tel.: +49 91 22 99 72-17
E-Mail:  p.oswald@dresselhaus.de

Urbach

Rolf Horlacher
Tel.: +49 71 81 8 05-3 95
E-Mail:  horlacher@dresselhaus.de

oder bei:

Helmuth Knobloch

DSV-Schraubfachtechniker
Tel.: +49 5 11 / 4 00 63 05
E-Mail:


Die vollständige Bauproduktenverordnung finden Sie unter dem folgenden Link:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2011:088:0005:0043:DE:PDF

Auf der Homepage finden Sie zusätzlich umfangreiche technische Informationen rund um das Thema Bauproduktenverordnung.